Aufruf Dr. Matthias Rath – Pharma-Kartell

Author: micha der Gerechte  |  Category: New World Order, Politik, Reformen  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Aufruf Dr. Raths an die Menschen Deutschlands, Europas und der ganzen Welt

 

 

Bei der Veranstaltung am 13. März 2012 in Berlin ruft Dr. Rath die Menschen in Deutschland und Europa auf, Verantwortung zu übernehmen. Es ist ein Aufruf, gemeinsam ein demokratisches Europa für die Menschen und durch die Menschen aufzubauen – und ein neues, auf die Vorbeugung und Beseitigung von Krankheiten ausgerichtetes Gesundheitswesen weltweit. Die schon jetzt verfügbaren Forschungsergebnisse wissenschaftlich begründeter Naturheilverfahren machen klar, dass die medizinische Anwendung dieser Erkenntnisse zahlreiche Volkskrankheiten auf einen Bruchteil ihres heutigen Standes zurückdrängen werden. Doch diese atemberaubende „Welt ohne Krankheit“ wird uns nicht geschenkt – denn jede dieser Krankheiten ist für die Pharma-Industrie ein Milliardenmarkt.
http://www.dr-rath-gesundheitsallianz.org

 

Pharma-Kartell

Polizeigewalt gegen Sandra B.

Author: micha der Gerechte  |  Category: Judiciary, Staatsterror  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Polizeigewalt gegen Sandra B.

 

20.9.2011 – Sandra B. berichtet, wie sie den Polizeieinsatz in ihrem Wohnhaus erlebt hat.

 


Truth Connection – Polizeigewalt gegen Sandra B von juraculiX

 

Polizeigewalt Rosenheim (Nachschlag der Justiz)

 

 

Der 17. November 2010 hat sich in das Gedächtnis von Familie E. aus Pfaffenhofen/Schechen eingebrannt. Es ist der Tag, von dem sie sagen: „Da hat die Polizei unser Leben ruiniert.“

Über den Fall und die Vorwürfe der Familie gegen Rosenheimer Beamte diskutiert inzwischen die ganze Region. Die nüchternen Fakten sind diese: Die Polizei hat den Auftrag, einen Mann zu einer psychiatrischen Untersuchung zu bringen. Der Gesuchte ist im Mehrfamilienhaus der Familie E. als Mieter gemeldet. Die Beamten finden den Gesuchten, der umgezogen ist, aber nicht, geraten dafür aber mit den Bewohnern des Hauses aneinander.

Widerstand gegen die Staatsgewalt oder Polizeibrutalität? Fest steht, dass am Ende Aloisia (62) und Josef E. (66) sowie ihre Tochter Sandra B. (36) und deren Ehemann Toni B. (36) für mehrere Tage im Krankhaus behandelt werden müssen.

Josef E., der früher selbst Polizist war: „Die Polizei hat unser Leben ruiniert.“ Die Familie fühle sich in ihrem eigenen Haus jetzt nicht mehr sicher, habe den Glauben an die Beamten als Freunde und Helfer verloren. Besonders eines macht den 66-Jährigen zornig: Sein dreijähriger Enkelsohn habe den brutalen Vorfall im Flur mitangesehen. „Das hängt dem Kind immer noch nach.“ Sandra B., die Mutter des Kleinen, schildert, was der Bub gesehen hat: „Einer nach dem anderen hat auf mich eingeschlagen…“

Es folgen Anzeige und Gegenanzeige. Die Staatsanwaltschaft schließt sich der Meinung der Polizisten an, stellt die Ermittlung gegen die Beamten ein. Die Familie wird wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angeklagt. Die Polizei selbst äußert sich nicht zu den schweren Vorwürfen: „Der Fall ist vor Gericht, wir können dazu nichts sagen“, so Andreas Guske, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Die Anklage gegen ihn will Josef E. nicht auf sich sitzen lassen. Die Familie will vor Gericht kämpfen. Der 66-Jährige: „An alle, denen ähnliches passiert ist, wie uns: Lassen Sie sich das nicht gefallen! Kämpfen Sie für Ihr Recht. Nicht, dass so etwas bei der Polizei Normalität wird.“

 

 

Schechen – Auch die Nachbarn stellen sich jetzt auf die Seite der Familie aus Pfaffenhofen, die bei einem Polizeieinsatz im November 2010 misshandelt worden sein soll.

Der Ex-Polizist Josef E. (66), seine Frau Aloisia (62), die Tochter Sandra B. (36) und deren Ehemann Toni E. (36) waren im November 2010 bei einem Routine-Einsatz in einem Wohnblock von bis zu zehn Polizisten geschlagen, überwältigt und gefesselt worden – ihren Angaben zufolge völlig grundlos. Die Staatsanwaltschaft sieht das anders. Sie klagte die Familie an – wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Wer sagt die Wahrheit? Wer lügt? Warum musste es so weit kommen? Die Beamten suchten in dem 14-Parteien-Wohnblock ja „nur“ einen Mann, den sie zu einer psychiatrischen Untersuchung vorführen sollten. Der Gesuchte war aber schon ausgezogen – und beide Ehepaare hatten mit dem Mann nichts zu tun.

Jetzt meldeten sich auch Nachbarn zu Wort. Sie stützen die Version der Familie. Die Brutalität und Aggressivität der Polizeibeamten habe auch sie schockiert, erklärten sie. rosenheim24 hat mit der Familie am „Tatort“ in Pfaffenhofen gesprochen. „Wir wurden misshandelt“, klagt sie. „Ich wurde geschlagen und getreten“, sagt Sandra B., Mutter eines dreijährigen Buben. Sein Enkelsohn habe den brutalen Vorfall im Flur mitangesehen, so der Großvater: „Das hängt dem Kind immer noch nach.“ Beide Ehepaare wurden mehrere Tage im Klinikum behandelt.

In der Pressemitteilung der Polizei vom 17. November 2010 hieß es dagegen, Polizeibeamte seien in ihrer Arbeit behindert worden und es sei zu körperlichen Auseinandersetzungen mit Hausbewohnern gekommen. Eine Frau habe sich auch nach Vorlage von Dienstausweisen und dem Erscheinen uniformierter Kräfte nicht beruhigen lassen, eine Identitätsfeststellung verweigert und angefangen, die Beamten zu schubsen. Mit weiteren Familienmitgliedern sei es ebenfalls zu Rangeleien gekommen. Letztlich hätten drei Personen gefesselt werden müssen. Eine Beteiligte habe eine Art Panikattacke erlitten, weswegen ein Rettungswagen angefordert worden sei. Ein Beamter sei am Arm verletzt worden.

 

Quelle: http://quer.de/blog

 

Polizeigewalt gegen Sandra B.

 

Die Polizei – Dein Feind und Schläger

Die Polizei - Dein Feind und Schläger

Es tut mir persönlich leid, dass die wenigen Menschen unter den Polizisten, wegen den UNmenschen unter ihren Kollegen, mit in diese erbärmliche Schublade gepackt werden !!!

 

Wann wird die Menschheit frei?

Author: micha der Gerechte  |  Category: Main, Staatsterror  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Wann wird die Menschheit frei? Versklavung, Unterdrückung, Gewalt und Terror, bis…

 

 

When Men Become Truly Free

There comes a times in the lives of men

When the ruthless and the criminally insane

Who rule the masses for their own gain

Make the fatal mistake of enjoying too much

Their psychopathic entertainment

And take too far their need to tread men down

By destroying any sense of a secure life

And taking away each and every freedom

Stealing the last piece of wealth they possess

So they cannot even care for their own

Stifling their voice with laws and corruption

Beating them down with rule by force

Where no justice exists for those being played

And there is no direction left for men to turn

When this insane game is taken this far

Comes the time when men have nothing left to lose

This is the time when the minds of men are freed

It is a time when man loses his fear of death

This is the time when a man becomes invincible

He becomes free to do whatever he must do

Without fear for his life or for his future

He will take control of the destiny of the world

Away from the bloodied hands of the soulless

Any action he takes he will take with a surety

That he must do something for he has no future

So the act he chooses will be all the greater

For when faced with oblivion and with no way out

He will take down as many of his oppressors with him

Gladly die in a selfless act to change the world’s future

This day is coming soon as it always does

The perverse minds of evil always self destruct

As their addiction to our suffering can never be sated

Exerting control for their paranoia and fear of men

For every good man will take down these brutes

Every free man will give up himself for his brothers

For a man with nothing left becomes fully empowered

And he is the most unassailable weapon (against evil)

 

When Men Become Truly Free

sTasikom alias Telekom

Author: micha der Gerechte  |  Category: Stasi v3.0  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

sTasikom alias Telekom – Stasi 3.0


Vertrauen muss auch mal ein Ende haben – Stasi 3.0

 

 

http://proll.wordpress.com/2008/05/26/anzeige/

Bei der Deutschen Telekom machen wir jetzt schon wahr, was Onkel Schäuble nur verspricht. Das ist Zukunft aus dem wiedervereinigten Deutschland, eine kraftvolle Konvergenz kapitalistischer Technologie mit realsozialistischer Methodik. Ein Beispiel für deutsche Spitzentechnik, mit dem wir auch international zu überzeugen vermögen.

Deutsche Telekom, und alles ist unter Kontrolle!

Wenn sie ein Staat, ein Unternehmen oder eine reiche Privatperson sind und Probleme mit Journalisten, Bloggern, Mitarbeitern oder Nachbarn haben, wenden sie sich vertrauensvoll an den T-Stasi-Businessservice. Wir stellen ihnen modernste Überwachungstechnologie vor, deren Einsatz nur von ihren Wünschen begrenzt wird.

Deutsche Telekom, denn Wissen ist Macht!

Unsere modere Software ermöglicht aufschlussreiche Kontaktprofile aller interessierenden Personen und stellt die gewünschte Klarheit in den Querbezügen her. Die auf Wunsch mitgeschnittenen Gespräche helfen, persönliche Kontakte von gefährlichen Aktivitäten zu unterscheiden. Um Verbindungen offen zu legen, erzeugen wir gern für sie künstliche Informationen, deren Weg durch die sozialen Netzwerke leicht nachvollziehbar ist. So finden sie schnell und sicher heraus, welche Subjekte sie unschädlich machen müssen, wenn sie ans Ziel gelangen wollen.

Vertrauen muss auch mal ein Ende haben — T-Stasi

sTasikom kann noch einiges mehr – das ist allerdings vertraulich 😉

 

sTasikom alias Telekom