Mind Control – Die „Freunde“ von Heiner Gehring

Author: micha der Gerechte  |  Category: Judiciary, Main, New World Order, Staatsterror, Stasi v3.0  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

 

Mind Control – Die „Freunde“ von Heiner Gehring

Terror gegen michael wimmersberger

Folgendes Video habe ich u.a. zur Beweissicherung erstellt.
Die Grundlage wird auf http://menschenjagd.blogspot.de/2014/12/stasihandlanger-andreas-vogt-franken-buecher.html beschrieben.
Das Originalvideo wird hoffentlich bald wieder auf http://www.truth.getweb4all.com/versklavte-gehirne-mind-control/ zu finden sein.

Damit auch die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleibt, möchte ich ausdrücklich auf „Aktion und Reaktion“ hinweisen.
Das Einzige, was ich, auch im Sinne von Heiner Gehring, getan habe, ist vergeblich um Hilfe zu bitten, und das Einzige was ich bekommen habe, ist ScheiSSe!!!

 

Etwas muss ich aber korrigieren:
Ich bin sicher weniger mind controlled als der Hauptteil der Gesellschaft,
ich werde mind gefoltert!!!

 

 

Versklavte Gehirne – Mind Control
Vortrag von Heiner Gehring (Diplompsychologe)
(*10.05.1963 – + 25.7.2004)
Am 25.7.04 verstarb mit nur 41 Jahren unerwartet Dipl.-Psych. Heiner Gehring nach kurzer, aber schwerer Krankheit. (ein Schelm wer anderes bzw. weiter denkt)

 

 

Mind-Control

 

Stasibook alias Facebook und die organisierten Menschenjagden – Stasi 3.0

Author: micha der Gerechte  |  Category: Judiciary, Main, Staatsterror, Stasi v3.0  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Organisierte Menschenjagden mit freundlicher Unterstuetzung von Stasibook alias Facebook und dem Verfassungsschmutz

Dieses Video belegt, dass Stasibook alias Facebook sich aktiv an von Geheimdiensten organisierten Menschenjagden und dem dazugehoerigen Gangstalking beteiligt.

 

 

Dies ist ein Video von vielen, weshalb ich bei Interesse weiter auf http://www.truth.getweb4all.com/stasibook-alias-facebook-2/ verweise, wo man auch weiteren Links folgen kann.

Die Fortsetzung des Blogs betreffend des organsierten Terrors der Andrea M. und den anderen bezahlten Handlangern findet man auf: http://seelenenergetik.blogspot.de/2013/07/fortsetzung-teil-3-seelenenergetik-nach.html

 
Nach folgendem Video und einigen aufklärenden Posts wurde mein erster Stasibook-account dem Erdboden gleich gemacht 😉
 

 

Dies ist der neuste Clou von Stasibook und deren Schikanierungen gegen mich (michael wimmersberger)(23.11.2014)
 

Es hat nun einige Wochen gedauert, doch seit heute, dem 21.12.2014, darf ich wieder kopieren und einfügen – danke Stasibook 😉
 

 
Seit einigen Tagen (heute ist der 09.01.2015) hat Stasibook sich wieder etwas Neues einfallen lassen um ihrer Schikane Ausdruck zu verleihen.


 

 

Stasibook

Stasi 3.0 – Operative Psychologie

Author: micha der Gerechte  |  Category: Judiciary, Main, Staatsterror, Stasi v3.0  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Methoden der modernen Inquisition in Europa unter Nutzung von „Operativer Psychologie“ und deren Zersetzungsmethoden – Stasi 3.0

 

Stasi 3.0 – Der jährliche Geburtstagsterror

michael wimmersberger

Wer zweifelt oder an weiteren Informationen interessiert ist, schaue sich folgende Links genauer an:
http://www.truth.getweb4all.com/inquisition-in-europa/
http://www.truth.getweb4all.com/staatsterror/

 

Operative Psychologie

Die „Operative Psychologie“ war ein Forschungs- und Lehrfach an der Juristischen Hochschule (JHS) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Diese beschäftigte sich mit „den Erscheinungen, Bedingungen, Gesetzmäßigkeiten und des psychischen Erlebens und der psychischen Steuerung des Verhaltens und der Handlungen der Menschen in der politisch-operativen Arbeit des MfS“[1]. Die auf diese Weise gewonnenen Erkenntnisse wurden zur „Zersetzung“ politischer Gegner des SED-Regimes genutzt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Operative_Psychologie

Die Entwicklung der Operativen Psychologie des Ministeriums für Staatssicherheit
http://www.zersetzung.net/text/OPERATIVE%20PSYCHOLOGIE.pdf

 

 

Geburtstagsterror

Otto Schily – Volksverrat

Author: micha der Gerechte  |  Category: Judiciary, Main, Politik, Staatsterror  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Otto Schily – Volksverrat – Ex-Innenminister vor NSU-Untersuchungsausschuss

Als Rechtsanwalt:
Verrat an seinen Mandanten

Als Innenminister:
Verrat am Deutschen Volk

 

 

 

URKUNDE 146 GG auf: http://www.truth.getweb4all.com/umsetzung-artikel-146-gg/

 

Otto Schily beteiligte sich ebenfalls am organisierten Terror gegen Michael Wimmersberger.
Michael Wimmersberger kontaktierte das Innenministerium z.H. Otto Schily bei einen seiner illegalen Inhaftierungen mit der Bitte auf Befreiung.
Darauufhin wurden einige Polizeibeamte in die Haftanstalt in Hessen (Dieburg) gesendet, welche Michael Wimmersberger mit Androhung von Gewalt erpressten, seine DNA ohne rechtliche Grundlage abzugeben.
Der Terror innerhalb der Haftanstalt wurde verstärkt und er wurde unter Druck gesetzt, seine Schreiben an Amnesty International und den Europaeischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strasbourg einzustellen …

http://michael-wimmersberger.blogspot.de/

 

verfassungsschmutz michael wimmersberger

 

Schily

Stasibook alias Facebook und das Gangstalking – Stasi 3.0

Author: micha der Gerechte  |  Category: Judiciary, Main, Staatsterror, Stasi v3.0  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Stasibook alias Facebook gegen Michael Wimmersberger – Stasi 3.0

Hier wird bewiesen, wie Facebook sich aktiv am Staatsterror beteiligt !!!

 

 

Stasibook alias Facebook gegen Michael Wimmersberger – Stasi 3.0

http://www.truth.getweb4all.com/stasibook-alias-facebook/

https://www.youtube.com/watch?v=YC9Wg6nfa7Y

http://www.truth.getweb4all.com/staatsterror/

(ich nutze natuerlich proxies um mit unterschiedlichen accounts zeitgleich auf fb zu agieren)

 

Wenn sich jemand für die Story mit meiner Terror-Ex interessiert:

Seelenenergethik nach Andrea M. (eine von vielen bezahlten Handlangern im organisierten Staatsterror gegen mich)

http://seelenenergetik.blogspot.de/
(Da ich bis heute, den 16. Juli 2013, vor dieser und weiteren Kreaturen keine Ruhe bekomme, wird auch dieser Blog in den nächsten Tagen vervollständigt)

 

andrea m.

 

Staatsterror mit System Hans Klawatsch (29.12.2009)
Gutgläubige mögen darunter Systemschutz verstehen, weniger Gläubige, wie ich, sehen darin Verbrechen an uns Menschen in unserem Menschsein.
Die Abgründe und Schatten lichten sich, zumindest für mich, es hat lange genug gedauert, weil ich diese in solch einem verräterischen und verächtlichen Ausmaß nicht erwartet hätte…
Die Staaten halten sich Inquisitionssysteme um sich in ihren Gespinste-Systemen zu bewahren, auch und insbesondere unsere vermeintlichen Vorzeigedemokratien, welche sie mangels besseres Wissens Demokratien nennen …

Die Inquisition hat System und Methode:

1. Menschen und Bürger verwirken ihre Grundrechte, wenn sie die vorherrschenden Gesellschaftsverhältnisse und das Gemeinwohl stören und zu Querulanten, oder gar zu vermeintlichen Staatsfeinden werden.

2. Als Staatsfeinde verlieren sie alle Rechte: Auf gesicherte Existenz, auf Unversehrtheit und selbst das Recht auf Leben. Für sie werden alle rechtsstaatlichen Prinzipien und Ordnungen außer Kraft gesetzt, insofern versagen ihnen Justiz und Behörden jedwede Unterstützung, im Gegenteil, diese arbeiten mit den Inquisitionsschwadronen konspirativ zusammen, die ihrerseits über Narrenfreiheit verfügen …
Der Medienzirkus, der sonst aus Mücken, Elefanten macht, ist konspirativ eingebunden, insoweit es Beihilfe und Geheimhaltung betrifft …
Alle Handlungen der Inquisitionsschwadronen obliegen strikter Geheimhaltung, Verbrechen mit eingeschlossen …
Der Staatsfeind, vermeintlich oder tatsächlich, ist ihnen schutzlos ausgeliefert, letztlich findet er sich in den Wahn oder zu Straftaten getrieben und folglich in einer psychiatrischen Einrichtung oder Strafanstalt wieder, oder er erliegt den Menschen verachtenden Foltermethoden, den Foltermorden auf Raten, oder er wird heimtückisch eliminiert: provozierte Unfälle und selbst Morde sind möglich.

Weiter lesen …

 

 

Stasibook

Polizeigewalt gegen Sandra B.

Author: micha der Gerechte  |  Category: Judiciary, Staatsterror  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Polizeigewalt gegen Sandra B.

 

20.9.2011 – Sandra B. berichtet, wie sie den Polizeieinsatz in ihrem Wohnhaus erlebt hat.

 


Truth Connection – Polizeigewalt gegen Sandra B von juraculiX

 

Polizeigewalt Rosenheim (Nachschlag der Justiz)

 

 

Der 17. November 2010 hat sich in das Gedächtnis von Familie E. aus Pfaffenhofen/Schechen eingebrannt. Es ist der Tag, von dem sie sagen: „Da hat die Polizei unser Leben ruiniert.“

Über den Fall und die Vorwürfe der Familie gegen Rosenheimer Beamte diskutiert inzwischen die ganze Region. Die nüchternen Fakten sind diese: Die Polizei hat den Auftrag, einen Mann zu einer psychiatrischen Untersuchung zu bringen. Der Gesuchte ist im Mehrfamilienhaus der Familie E. als Mieter gemeldet. Die Beamten finden den Gesuchten, der umgezogen ist, aber nicht, geraten dafür aber mit den Bewohnern des Hauses aneinander.

Widerstand gegen die Staatsgewalt oder Polizeibrutalität? Fest steht, dass am Ende Aloisia (62) und Josef E. (66) sowie ihre Tochter Sandra B. (36) und deren Ehemann Toni B. (36) für mehrere Tage im Krankhaus behandelt werden müssen.

Josef E., der früher selbst Polizist war: „Die Polizei hat unser Leben ruiniert.“ Die Familie fühle sich in ihrem eigenen Haus jetzt nicht mehr sicher, habe den Glauben an die Beamten als Freunde und Helfer verloren. Besonders eines macht den 66-Jährigen zornig: Sein dreijähriger Enkelsohn habe den brutalen Vorfall im Flur mitangesehen. „Das hängt dem Kind immer noch nach.“ Sandra B., die Mutter des Kleinen, schildert, was der Bub gesehen hat: „Einer nach dem anderen hat auf mich eingeschlagen…“

Es folgen Anzeige und Gegenanzeige. Die Staatsanwaltschaft schließt sich der Meinung der Polizisten an, stellt die Ermittlung gegen die Beamten ein. Die Familie wird wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angeklagt. Die Polizei selbst äußert sich nicht zu den schweren Vorwürfen: „Der Fall ist vor Gericht, wir können dazu nichts sagen“, so Andreas Guske, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Die Anklage gegen ihn will Josef E. nicht auf sich sitzen lassen. Die Familie will vor Gericht kämpfen. Der 66-Jährige: „An alle, denen ähnliches passiert ist, wie uns: Lassen Sie sich das nicht gefallen! Kämpfen Sie für Ihr Recht. Nicht, dass so etwas bei der Polizei Normalität wird.“

 

 

Schechen – Auch die Nachbarn stellen sich jetzt auf die Seite der Familie aus Pfaffenhofen, die bei einem Polizeieinsatz im November 2010 misshandelt worden sein soll.

Der Ex-Polizist Josef E. (66), seine Frau Aloisia (62), die Tochter Sandra B. (36) und deren Ehemann Toni E. (36) waren im November 2010 bei einem Routine-Einsatz in einem Wohnblock von bis zu zehn Polizisten geschlagen, überwältigt und gefesselt worden – ihren Angaben zufolge völlig grundlos. Die Staatsanwaltschaft sieht das anders. Sie klagte die Familie an – wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Wer sagt die Wahrheit? Wer lügt? Warum musste es so weit kommen? Die Beamten suchten in dem 14-Parteien-Wohnblock ja „nur“ einen Mann, den sie zu einer psychiatrischen Untersuchung vorführen sollten. Der Gesuchte war aber schon ausgezogen – und beide Ehepaare hatten mit dem Mann nichts zu tun.

Jetzt meldeten sich auch Nachbarn zu Wort. Sie stützen die Version der Familie. Die Brutalität und Aggressivität der Polizeibeamten habe auch sie schockiert, erklärten sie. rosenheim24 hat mit der Familie am „Tatort“ in Pfaffenhofen gesprochen. „Wir wurden misshandelt“, klagt sie. „Ich wurde geschlagen und getreten“, sagt Sandra B., Mutter eines dreijährigen Buben. Sein Enkelsohn habe den brutalen Vorfall im Flur mitangesehen, so der Großvater: „Das hängt dem Kind immer noch nach.“ Beide Ehepaare wurden mehrere Tage im Klinikum behandelt.

In der Pressemitteilung der Polizei vom 17. November 2010 hieß es dagegen, Polizeibeamte seien in ihrer Arbeit behindert worden und es sei zu körperlichen Auseinandersetzungen mit Hausbewohnern gekommen. Eine Frau habe sich auch nach Vorlage von Dienstausweisen und dem Erscheinen uniformierter Kräfte nicht beruhigen lassen, eine Identitätsfeststellung verweigert und angefangen, die Beamten zu schubsen. Mit weiteren Familienmitgliedern sei es ebenfalls zu Rangeleien gekommen. Letztlich hätten drei Personen gefesselt werden müssen. Eine Beteiligte habe eine Art Panikattacke erlitten, weswegen ein Rettungswagen angefordert worden sei. Ein Beamter sei am Arm verletzt worden.

 

Quelle: http://quer.de/blog

 

Polizeigewalt gegen Sandra B.

 

Die Polizei – Dein Feind und Schläger

Die Polizei - Dein Feind und Schläger

Es tut mir persönlich leid, dass die wenigen Menschen unter den Polizisten, wegen den UNmenschen unter ihren Kollegen, mit in diese erbärmliche Schublade gepackt werden !!!

 

KenFM über Facebook

Author: micha der Gerechte  |  Category: Manipulation (Medien), Stasi v3.0  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Stasibook alias Facebook – Stasi 3.0


Ausschnitte aus „KenFM über Facebook“

 

 

Ken Jebsen und Sonja Gehner live am 30.10.2011
An dieser Stelle: Vielen Dank !!!
http://www.kenfm.de

 

Stasibook KenFM

Anonymous – Humanity

Author: micha der Gerechte  |  Category: Reformen  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Truth Connection – Anonymous – Humanity

 

Thanks to Anonymous for this great video 🙂

http://www.facebook.com/xAnonymousxGermanyx

 

Anonymous

Meinungsfreiheit abgeschafft

Author: micha der Gerechte  |  Category: Judiciary, New World Order, Politik, Stasi v3.0  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Kritik an der Regierung wird strafbar – Stasi 3.0

Meinungsfreiheit abgeschafft !!!

Von der Öffentlichkeit bislang völlig unbemerkt soll der Begleittext des umstrittenen Gesetzes zur Bekämpfung von Terrorismus (TBEG) abgeändert werden. Öffentlich geäußerte Kritik an der deutschen Bundesregierung macht Bürger künftig zu Terrorverdächtigen, die jederzeit insgeheim legal überwacht werden dürfen.

 

 

Wer Menschen gegen die Regierung »aufstachelt«, der ist künftig in Deutschland ein Terrorverdächtiger. So steht es jedenfalls im Regierungsentwurf für die Verlängerung der Befugnisse aus dem Terrorismusbekämpfungsergänzungsgesetz (TBEG). Unter dem Begriff des »Aufstachelns« werden im Gegensatz zu bisher künftig auch friedliche Protestformen erfasst und in die Nähe des »Terrorismus« gerückt. So werden nach dem Wortlaut des Regierungsentwurfs unter dem Begriff des »Aufstachelns« beispielsweise das bloße Befürworten von Aktionen, Sitzblockaden und kritische journalistische Kommentare mit einer unterstellten einschlägigen »geistigen Wirkung« erfasst.

 

Meinungsfreiheit

Stoppt ACTA – Stoppt Zensur

Author: micha der Gerechte  |  Category: Judiciary, Manipulation (Medien), New World Order, Politik, Stasi v3.0  |  Comments (0)  |  Add Comment

 

Stasi 3.0 – Stoppt ACTA – Stoppt Zensur 


Können Sie sich vorstellen, dass Ihr Internetanbieter
Ihre gesamten Onlineaktivitäten überwacht?
Können Sie sich vorstellen, dass Nachahmerpräparate, die Leben retten können, verboten werden? Können Sie sich vorstellen, dass Samen, die Tausende ernähren könnten, zurückgehalten werden, im Namen von Patenten?

Das wird mit ACTA Realität.

 

Vielen Dank an Anonymous und den Sprecher: B. Kramm !!!
http://www.facebook.com/xAnonymousxGermanyx

 

ACTA ist das Anti-Produktpiraterie-Handelsabkommen.
Als ein Handelsabkommen getarnt, geht ACTA viel, viel weiter als ein solches. In den letzten drei Jahren wurde ACTA im Geheimen zwischen 39 Ländern ausgehandelt.
Aber die Verhandelnden sind keine demokratisch gewählten Repräsentanten. Sie vertreten uns nicht, aber entscheiden über Gesetze, hinter unserem Rücken!Während sie den demokratischen Prozess umgehen, verhängen sie neue strafrechtlicheSanktionen, um das Online-Filesharing zu stoppen.

ACTA zielt darauf ab, Internetanbieter rechtlich dafür Verantwortlich zu machen, was ihre Nutzer im Internet tun  und sie somit zu privaten Urheberrechtspolizisten und -richtern macht, die ihre Netzwerke zensieren.

Die abschreckende Wirkung auf die Redefreiheit wäre schrecklich.
Im Namen von Patenten würde ACTA großen Konzernen die Macht geben, Nachahmerpräparate zu stoppen, bevor sie die Menschen erreichen, die sie benötigen,und die Nutzung bestimmten Saatguts zum Anbau verbieten.

Das europäische Parlament wird schon bald über ACTA abstimmen.
Diese Wahl ist die Gelegenheit, ein für allemal, NEIN zu diesem gefährlichen Abkommen zu sagen. Als Bürger müssen wir unsere Repräsentanten dazu drängen, ACTA abzulehnen.

 

Was man dagegen tun kann und mehr erfahrt ihr auf: http://stopp-acta.info/

 

ACTA